wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Hofberger

Einzellage in den beiden Gemeinde Dhron / Neumagen-Dhron und Piesport (Bereich Bernkastel) im deutschen Anbaugebiet Mosel. Auf den Flaschen-Etiketten dürfen alternativ auch die Bezeichnungen „Hofberg“ und „Dhronhofberger“ angeführt werden. Bei der Preußischen Lagenklassifikation wurde die Kernanlage im Jahre 1868 als eine der besten Lagen der Mittelmosel bezeichnet. Schon die Mönche der Benediktinerabtei Tholey im Saarland wussten die hohe Güte dieser Einzellage zu schätzen. Im Zuge der Flurbereinigung erfolgte im Jahre 1971 eine beträchtliche Erweiterung auch um Flächen auf der anderen Seite der Mosel. Die am westlichen Ufer nach Ostsüdosten ausgerichteten Weinberge mit 30 bis 60% Hangneigung umfassen 85 Hektar Rebfläche in einem Seitental der Mosel entlang des Dhronbachs. Die Verhältnissse sind auf Grund der Größe inhomogen. Die flachgründigen zum Teil steinigen Böden bestehen aus verwittertem, blaufarbigem Tonschiefer mit Quarzitadern und Eisenoxydeinschlüssen. Die besten Parzellen befinden sich im mittleren Bereich. Hier wird vor allem die Sorte Riesling kultiviert. Anteile an der Lage haben zum Beispiel die Weingüter A. J. Adam, Eifel ChristophLoersch-Eifel und Milz Josef.

Stimmen unserer Mitglieder

Prof. Dr. Walter Kutscher

Früher benötigte man eine Fülle an Lexika und Fachliteratur, um im vinophilen Berufsleben up to date zu sein. Heute gehört das Weinlexikon von wein.plus zu meinen besten Helfern, und es darf zu Recht als die „Bibel des Weinwissens“ bezeichnet werden.

Prof. Dr. Walter Kutscher
Lehrgangsleiter Sommelierausbildung WIFI-Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.902 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER