wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

hohl

Negative Beschreibung (auch fad, geschmacklos, inhaltslos, konturlos, leer, nichtssagend, öde, schwach) des Geschmackes bzw. des Gesamteindrucks für einen Wein im Rahmen einer Weinbewertung bzw. Weinansprache. So einem Wein fehlt es an befriedigendem Geschmack in der Mitte, das heißt zwischen dem ersten Eindruck am Gaumen und dem Abgang (schlucken). Dies ist charakteristisch für eher einfache Weine aus zu hohen Traubenerträgen, wie das manchmal Massenweinen oder Konsumweinen eigen ist. Auch Weine mit niedrigem Alkoholgehalt können dieses Geschmacksbild aufweisen. Ein zu niedriger Gehalt an Kohlendioxid in vor allem Weißwein kann ebenfalls diesen Eindruck verursachen. Verwandte Begriffe sind ausgezehrt, dünn und fad. Im Gegensatz dazu sind positiv besetzte Begriffe extraktreich, körperreich und wuchtig.

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.028 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.287 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER