wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

holzig

Beschreibung (auch Eichel, Holzgeschmack, Lohegeschmack, Neuerl) für den Geschmack eines Weines im Rahmen einer Weinbewertung bzw. Weinansprache. Die Ursache liegt im Ausbau und der Lagerung in unreinen bzw. nich ausreichend weingrünen (sauberen) Holzfässern. Dadurch gehen unerwünschte Gerbstoffe in den Wein über. Dies verursacht vor allem bei längerer Lagerung eine bräunlich-gelbe Farbe und einen unangenehm holzigen, kratzigen, grünlich-sauren Geschmack nach Sägespänen und Lohe (Gerbmittel). Ein weiterer Fehlton ist der ähnliche Fassgeschmack, der bei alten, schlecht gereinigten Fässern auftritt. Beide Weinfehler kann man durch eine Nasskonservierung verhindern, bzw. mit Aktivkohle bekämpfen.

Stimmen unserer Mitglieder

Egon Mark

Das Lexikon von wein.plus ist für mich die umfangreichste und beste Informationsquelle über Wein, die es derzeit gibt.

Egon Mark
Diplom-Sommelier, Weinakademiker und Weinberater, Volders (Österreich)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.900 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER