wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

IFV

Das „Institut Français de la Vigne et du Vin“ ist im Jahre 2007 durch Fusion der nationalen Fachinstitute ENTAV (Etablissement National Technique pour l’Amélioration de la Viticulture) und ITV (Institut Technique de la Vigne et du Vin = Institut für Rebe und Wein) entstanden. Hauptziel des Institutes ist es, durch vielfältige Forschungs- und Entwicklungsprojekte die französische Weininustrie zu modernisieren. Dabei wird ein nationales Qualitätskontrollprogramm für die gesamte Produktionskette im Weinberg und Keller entwickelt. Die Forschungsschwerpunkte sind Auswahl des richtigen Pflanzmaterials (Rebsorten) unter Berücksichtigung der Bodentypen, Rebstock-Krankheiten, Biologischer (Ökologischer) Weinbau, Weinbereitung und Qualitätskontrolle. Eine Betriebstätte ist die „Domaine de l’Espiguette“ im Département Gard (Languedoc), wo es 50 Hektar Versuchsrebflächen, eine Kellerei für Weinbereitungsversuche und Analyselabors gibt. Eine enge Zusammenarbeit erfolgt auch mit anderen Instituten. Das ist unter anderem mit „V’innopôle Sud-Ouest“ in Lisle sur Tarn (Tarn) mit eigenen Rebflächen und Kellereien sowie mit der INRAE in der Domaine de Vassal. Siehe auch unter Weinbau-Institutionen.

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.908 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER