wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Imesch

Das Weinhandels- und Produktionshaus „Imesch Vins Sierre SA” in Sierre im Schweizer Kanton Wallis wurde im Jahre 1898 von Léopold Imesch gegründet. Seit dem Jahre 2003 werden 50% der Aktien von der Familie Imesch und die anderen 50% von der Familie Rouvinez gehalten. Präsidentin ist die Enkelin des Grüpnders Marie-Hélène Imesch. Die Weinberge umfassen zehn Hektar eigene Flächen in den Appellationen Sierre und Côteaux die Sierre, von weiteren 50 Hektar werden Trauben von 120 Vertragswinzern zugekauft. Die Weinlinie „Les Communes” (Gemeindeweine) umfasst einen Fendant (Chasselas), einen Dôle (Pinot Noir, Gamay), einen Johannisberg (Silvaner), einen Oeil de perdrix (Rosé aus Pinot Noir) und einen Pinot Noir. Die Linie „Les nobeles Cépages” sind Weine aus vorwiegend den autochthonen Petite Arvine, Cornalin d’Aoste (Cornalin), Cornalin du Valais (Rouge du Pays) und Humagane Blanche. Unter „Les Terroirs” werden die eigenen Domainen-Weine und unter „Les Coups de Coeur” die Spitzenweine des Hauses vinifiziert.

Stimmen unserer Mitglieder

Andreas Essl

Das Glossar ist eine monumentale Leistung und einer der wichtigsten Beiträge zur Vermittlung von Weinwissen. Unter all den Lexika, die ich zum Thema Wein verwende, ist es mit Abstand das wichtigste. Das war vor zehn Jahren so und hat sich seither nicht verändert.

Andreas Essl
Autor, Modena

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.028 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.287 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER