wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.804 ausführlichen Einträgen.

Jaeger Hermann

Der gebürtige Schweizer Hermann Jaeger (1844-1895) war ein Enkel des Pädagogen und Schulreformers Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827) und erlernte den Beruf eines Gärtners. Er wanderte in die USA aus und ließ sich 1865 östlich von Neosho (Missouri) nieder. Gemeinsam mit seinem Bruder John betrieb er dort Traubenanbau. In der Folge betätigte er sich als Züchter von Rebsorten, verfasste darüber regelmäßig Artikel für Zeitschriften und tauschte Informationen mit europäischen Traubenexperten aus. Zu diesem Zweck führte er bevorzugt Selektionen von Wildreben der Spezies Vitis lincecumii aus dem Ozarks-Gebiet in Missouri durch. Jaeger experimentierte mit Kreuzungen anderer amerikanischer Spezies wie Vitis aestivalis und der reblausresistenten Vitis rupestris. In den 1870er-Jahren eskalierte die Reblausplage in Europa. Als man endlich die Ursache für das Rebensterben erkannte, wurde weltweit nach resistenten Reben gesucht. Der für Missouri zuständige Entomologe Charles Valentine Riley (1843-1895) stellte die große Resistenz der Jaeger-Sorten gegen den Schädling fest.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.804 Stichwörter · 47.000 Synonyme · 5.320 Übersetzungen · 31.131 Aussprachen · 175.242 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe