wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Kaliumpyrosulfit

Das farblose (weiße) nach Schwefel riechende Pulver (auch auch Kaliummetabisulfit, Kaliumdisulfit oder kurz KPS) ist das Kaliumsalz der schwefligen Säure. Es kann auch in Wein enthalten sein und gilt als allergener Stoff mit Kennzeichnungspflicht. Unter sauren Bedingungen wird die Verbindung Schwefeldioxid abgespalten. Es wird vor allem als Antioxidationsmittel, Konservierungsmittel und Farbstabilisator in der Lebensmittelindustrie (deklariert durch den Code E 224) wie zum Beispiel in Fruchtsäften eingesetzt. KPS wird auch bei der Weinbereitung zum Schwefeln von Maische, Traubenmost oder Wein verwendet. Das eingebrachte Kalium begünstigt den Ausfall von Weinstein. Des Weiteren wird es auch gemeinsam mit Weinsäure aufgelöst in Wasser zur Nasskonservierung von Fässern bzw. Gebinden eingesetzt. Siehe auch unter Mittel bei der Weinbereitung.

Stimmen unserer Mitglieder

Egon Mark

Das Lexikon von wein.plus ist für mich die umfangreichste und beste Informationsquelle über Wein, die es derzeit gibt.

Egon Mark
Diplom-Sommelier, Weinakademiker und Weinberater, Volders (Österreich)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.442 Stichwörter · 47.022 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.775 Aussprachen · 209.795 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER