wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 24.263 ausführlichen Einträgen.

Kilian

Der heilig gesprochene römisch-katholische Missionar wurde in Mullagh (Irland) geboren und starb 689 als Märtyrer in Würzburg, wo er wahrscheinlich (in den Quellen wird dies unterschiedlich angegeben) das Bischofsamt ausübte. Der keltische Name bedeutet „Mann in der Zelle“, sein Gedenktag ist der 8. Juli. Er stammte der legendären Überlieferung nach aus einer vornehmen iro-schottischen Familie. Kilian schloss sich der Klosterregel des Kolumban an und suchte zunächst die Einsamkeit. Später studierte er die Wissenschaften seiner Zeit. Angeblich soll er nach Rom gepilgert sein, um die Bestätigung für seinen inneren Auftrag als Glaubensbote zu erhalten. Er wird zusammen mit seinen beiden Wegbegleitern Kolonat und Totnan als Frankenapostel verehrt und gilt als Patron der Winzer in Franken. In der fränkischen National-Hymne „Wohlauf, die Luft geht frisch und rein“ heißt es: „Der Winzerschutzherr Kilian beschert uns etwas feines“. Nach dem Heiligen ist wahrscheinlich die Hybride Kiliansrebe benannt worden. Siehe auch unter Bauernregeln, Weingötter und Weinheilige.

Das größte Weinlexikon der Welt

24.263 Stichwörter · 48.094 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 29.579 Aussprachen · 164.121 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe