wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

klar

Positive Bezeichnung und wichtigstes Attribut für die Farbe eines Weines im Rahmen einer Weinansprache (in verbaler Form) und Weinbewertung (mittels Punktesystem). Andere zum Teil in Kombination verwendete Bezeichnungen, die unterschiedlich je nach Weintyp bzw. Weinfarbe verwendet werden, sind blank, blitzblank, brillant, fackelhell, glanzhell, kristallklar, spiegelblank und transparent. Um die Klarheit besonders eines Weißweines festzustellen, hält man das geneigte Weinglas gegen eine Lichtquelle vor einen hellen Hintergrund. Ein klarer Wein hat immer Brillanz, er strahlt auch bei dunkleren Farben.

Weißwein im Glas - Rotwein im Glas

Ein tieffarbener Rotwein kann natürlich nicht transparent, aber sehr wohl klar sein. Die höchste Stufe wird bei diesem als „Schwarzglanz" bezeichnet. Dies leitet sich von einer gängigen Methode ab, die Klarheit zu bestimmen. Das gefüllte Rotweinglas wird im Gegenlicht vor einer dunklen Fläche betrachtet. Eventuelle Trübungen würden dabei durch hellere Reflektionen sichtbar werden. Ein absolut klarer Rotwein wird hingegen aufgrund mangelnder Reflektionen schwarz erscheinen.

Stimmen unserer Mitglieder

Thorsten Rahn

Das Weinlexikon hilft mir, auf dem Laufenden zu bleiben und mein Wissen aufzufrischen. Vielen Dank für dieses Lexikon das an Aktualität nie enden wird! Das macht es so spannend, öfter vorbeizuschauen.

Thorsten Rahn
Restaurantleiter, Sommelier, Weindozent und Autor; Dresden

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.908 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER