wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Kompost

Bezeichnung für das Verrottungsprodukt (deshalb auch Rotte, von verrotten = faulen, modern, sich zersetzen) organischer Stoffe von vorwiegend pflanzlichen Abfällen wie Gras, Laub, Mulch (großteils Holzabfälle wie Äste, Zweige, Rinde), Obst, Stroh, Torf, Trester und Unkräuter, sowie auch tierischen Abfällen in Form erdähnlicher Substanz. Tierische Ausscheidungs-Produkte wie Dung, Gülle bzw. Jauche oder Stallmist werden in bereits vorkompostierter Form zugegeben.

In der Regel werden aber diese tierischen Abfallstoffe als eigene Düngemittel eingesetzt. Unter Kompostierung oder Verrottung (Rotte) versteht man die kontrollierte Verwesung organischen Materials durch Mikroorganismen (Algen, Bakterien, Pilze) und Kleinstlebewesen (Asseln, Würmer etc.) unter Zuführung von Sauerstoff. Die strukturellen Bestandteile (wie z. B. Zellulose etc.) und Inhaltsstoffe (wie z. B. Zucker) der Pflanzen werden abgebaut. Ein Teil der beim Abbau entstehenden Zwischenprodukte wird zu Humus umgewandelt. Die  alternativ angewendete Beimischung von Gesteinsmehl steigert den Nährstoffgehalt.

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.220 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER