wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Krankenwein

Volkstümliche Bezeichnung für Weine, die früher gegen verschiedene Krankheiten und Gebrechen verordnet wurden, obwohl die tatasächliche Wirkung oft nicht gegeben war. Einer der ältesten Weine, denen heilende Wirkung nachgesagt wurde, ist der berühmte Süßwein Commandaria von der Insel Zypern. Viele der antiken Autoren priesen die allgemein positive Wirkung und Heilkraft von Wein. Je nach Anwendung gab es Namen wie Blutwein, Kindbettwein, Kraftwein, Medizinalwein und Stärkungswein. All diese und ähnliche Bezeichnungen wurden im Jahre 1912 durch einen Erlass des preußischen Innenministeriums verboten, weil naturgemäß damit viel Missbrauch getrieben wurde. Ein geflügeltes Wort war im Mittelalter „Frankenwein ist Krankenwein“. Die geht auf die angebliche Tatsache zurück, dass die Anzahl der an Cholera und Pest erkrankten Menschen in Franken im Verhältnis zu anderen Gebieten sehr gering war. Möglicherweise steht dies aber auch im Zusammenhang mit den zwei berühmten weinbaubetreibenden Würzburger Spitalsgütern Bürgerspital und Juliusspital

Stimmen unserer Mitglieder

Sigi Hiss

Es gibt unübersichtlich viele Quellen im Web, bei denen man sich Wissen über Wein aneignen kann. Doch keine hat den Umfang, die Aktualität und die Richtigkeit der Informationen des Lexikons von wein.plus. Ich benutze es regelmäßig und verlasse mich darauf.

Sigi Hiss
freier Autor und Weinberater (Fine, Vinum u.a.), Bad Krozingen

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.877 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER