wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

madeirisiert

Für den portugiesischen Madeira typischer Weincharakter, der durch den bewusst oxidativen Ausbau und die Erwärmung bzw. Erhitzung des Weines entsteht. Diesen zeichnen eine bernsteingelbe bis braune Farbe und ein karamellartiger, gekochter Geschmack aus. Die Ursache für den typischen Geruch und Geschmack ist der Aromastoff Sotolon. Bei einem herkömmlichen Wein wird der Begriff im Rahmen eine Weinansprache negativ für einen überalterten bis verdorbenen Wein verwendet und gilt bei stärkerer Ausprägung als Weinfehler. Die fließende Grenze zum Sherryton ist nicht exakt zu ziehen - am ehesten noch durch den Karamellton (Madeira) und Nusston (Sherry). Verwandte Begriffe sind firnig, oxidiert, rahnig, rancio und ranzig.

Stimmen unserer Mitglieder

Egon Mark

Das Lexikon von wein.plus ist für mich die umfangreichste und beste Informationsquelle über Wein, die es derzeit gibt.

Egon Mark
Diplom-Sommelier, Weinakademiker und Weinberater, Volders (Österreich)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.385 Stichwörter · 46.992 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.719 Aussprachen · 202.894 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER