wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Magnum

Bezeichnung (lat. „das Große“) für eine Flaschenübergröße mit 1,5  Liter Volumen bzw. dem Inhalt von zwei Normalflaschen mit je 0,75 Liter. Eine Flasche ungefähr dieser Größe ist in Frankreich bereits im 17. Jahrhundert kreiert worden. Sie gilt als ideal für einen hochwerigen Qualitätswein, weil hier die Flaschenreifung langsamer erfolgt, was sich sehr positiv auf die Haltbarkeit und Langlebigkeit auswirkt. Es gibt auch eine Doppelmagnum mit dem Volumen von 3 Liter (4 Flaschen á 0,75 Liter), die auch als Jeroboam bezeichnet wird. Magnum- und Doppelmagnum gibt es aber nicht nur bei den herkömmlichen Flaschenformen, sondern auch beim Bocksbeutel. In den Anfängen der Formel-1-Rennen wurde dem Sieger eine Champagner-Flasche im Magnumformat überreicht, der sie schüttelte und in die Menge spritzte. Später wurden dann Jeroboam-Flaschen verwendet. Siehe auch Aufstellungen unter Flaschen (alle Formate) und Weingefäße (aller Art, von der Antike bis Jetztzeit).

Stimmen unserer Mitglieder

Egon Mark

Das Lexikon von wein.plus ist für mich die umfangreichste und beste Informationsquelle über Wein, die es derzeit gibt.

Egon Mark
Diplom-Sommelier, Weinakademiker und Weinberater, Volders (Österreich)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.381 Stichwörter · 46.990 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.715 Aussprachen · 202.560 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER