wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Malvasia de Colares

Die weiße Rebsorte (auch Malvasía) stammt aus Portugal. Es handelt sich um eine der zahlreichen, zumeist nicht verwandten Sorten mit dem Namensteil Malvasia. Gemäß im Jahre 2020 erfolgten DNA-Analysen entstammt sie einer vermutlich natürlichen Kreuzung zwischen Hebén x Amaral. Die ertragreiche Rebe erbringt blumige Weißweine mit mineralischer Note und Aromen nach tropischen Früchten und Kräutern. Sie wird in Portugal im Bereich Colares nordwestlich von Lissabon auf 801 Hektar Rebfläche kultiviert. Durch den hier vorherrschenden sandigen Boden kann sie wurzelecht angebaut werden. In Spanien ist sie auf den Kanarischen Inseln, sowie am Festland vor allem in den beiden Regionen Extremadura und Kastilien-La Mancha auf insgesamt 1.362 Hektar Rebfläche vertreten. In Argentinien gibt es einen kleinen Bestand mit 21 Hektar. Im Jahre 2016 wurden insgesamt 2.184 Hektar Rebfläche ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

26.381 Stichwörter · 46.990 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.715 Aussprachen · 202.560 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER