wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.899 ausführlichen Einträgen.

Marc

Französische Bezeichnung für die Pressrückstände, aber auch für den daraus durch Destillation gewonnenen Tresterbrand. Der Name leitet sich von „marcher“ ab, worunter das „Zerkleinern“ einer Frucht zwecks herausziehen süßer Bestandteile zu verstehen ist. Dem Begriff wird die Herkunft hinzugefügt. Die überwiegende Menge wird als „Marc de Champagne“ in der Champagne erzeugt. Wie beim Champagner werden nur die Sorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay verwendet. Dieser wird auch zur Aromatisierung von Trüffelpralinen (Truffes) sowie bei der Kaffespezialität Canard verwendet. Weitere Marken sind zum Beispiel Marc d’Alsac, Marc d’Aquitaine, Marc de Beaujolauis, Marc de Bourgogne, Marc de Chardonnay, Marc de Franche-Comté, Marc de Lorraine, Marc des Côteaux de la Loire, Marc de Savoie, Marc du Bugey, Marc du Centre-Est und Marc du Jura. Mit dem Herkunftszusatz sind die Namen geschützt und Frankreich und Luxemburg vorbehalten. Der Name „Marc“ alleine ist aber nicht geschützt und kann auch in anderen Ländern verwendet werden.

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

25.899 Stichwörter · 46.879 Synonyme · 5.330 Übersetzungen · 31.236 Aussprachen · 179.542 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe