wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Maréchal Foch

Die rote Rebsorte ist eine interspezifische Neuzüchtung zwischen Millardet et Grasset 101-14 (Riparia x Rupestris) offen abgeblüht x Goldriesling (1). Synonyme sind Foch, Kuhlmann 188-2, Marschall Foch und Marshal Fosh. Es sind Gene von Vitis riparia, Vitis rupestris und Vitis vinifera enthalten. Die Kreuzung der Hybride erfolgte Anfang des 20. Jahrhunderts am Oberlin-Institut in Colmar-Elsass durch den Züchter Eugène Kuhlmann (1858-1932). Die Rebe ist nach dem französischen Marschall Ferdinand Foch (1851-1929) benannt, der bezüglich der nach dem Ersten Weltkrieg Deutschland diktierten Waffenstillstands-Bedingungen im Wald von Compiègne bekannt wurde. Beim Verbot des Anbaus dieser Sorte in Deutschland Mitte der 1930er-Jahre hat sicher auch dieser Umstand eine revanchistische Rolle gespielt. Mit denselben Eltern sind auch die Neuzüchtungen Etoile I, Etoile II, Léon Millot, Lucie Kuhlmann, Maréchal Joffre und Pinard entstanden. Die Sorte Maréchal Foch war auch Kreuzungspartner der drei Neuzüchtungen Cabernet Foch, Millot-Foch und Sovereign Opal.

Stimmen unserer Mitglieder

Sigi Hiss

Es gibt unübersichtlich viele Quellen im Web, bei denen man sich Wissen über Wein aneignen kann. Doch keine hat den Umfang, die Aktualität und die Richtigkeit der Informationen des Lexikons von wein.plus. Ich benutze es regelmäßig und verlasse mich darauf.

Sigi Hiss
freier Autor und Weinberater (Fine, Vinum u.a.), Bad Krozingen

Das größte Weinlexikon der Welt

26.381 Stichwörter · 46.990 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.715 Aussprachen · 202.520 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER