wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Methoxy-Dimethylpyrazin

Die chemische Verbindung (2-Methoxy-3,5-Dimethylpyrazin, Abkürzung MDMP) wurde 2004 vom AWRI (Australian Wine Research Institute) isoliert. Sie kommt in Korken vor und beeinträchtigt das Aroma von Weinen negativ. Diese riechen nach frischem Kork, Holz oder Staub, was ab der Wahrnehmungs-Schwelle bzw. Menge von 2 bis 4 ng/l als Weinfehler gilt. In Australien wird er „Fungal must“ (Pilzgeruch) genannt. Wahrscheinlich ist der Stoff neben Trichloranisol (TCA) die zweithäufigste Ursache für den Korkschmecker in australischen Weinen. Siehe auch unter Methoxypyrazine

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.047 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 206.043 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER