wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 24.385 ausführlichen Einträgen.

Miniermotten

Die kleinen, nur etwa drei Millimeter langen silbrigweißen Falter (auch Blatt-Tütenmotten) sind eine Familie der Schmetterlinge. Die Familie umfasst weltweit etwa 1.000 verschiedene Arten, von denen etwa 230 auch in Europa verbreitet sind. Viele davon auf eine einzelne Wirtspflanze spezialisiert und verursachen ein für die jeweilige Art charakteristisches Schadbild. Bei starkem Befall kann es zu Wachstumsdepressionen kommen. Die kleinen Schmetterlinge fliegen vor allem in der Abenddämmerung. Sie besitzen einen gut ausgebildeten Saugrüssel und lange Antennen. In der Ruhestellung wird der Vorderkörper meist angehoben. Die schmalen Flügel besitzen häufig lange Fransen. Die Raupen besitzen in den ersten Larvenstadien nach vorn gerichtete Mandibeln (Mundwerkzeuge), die ein Anstechen und Aussaugen von Zellen ermöglichen, bzw. zum Zerkauen pflanzlicher und tierischer Nahrung dienen. Die Raupen fressen sich durch das Blattgewebe und legen zahlreiche, typisch geformte lange Fraßgänge (Miniergänge) an. Bereits nach ein paar Tagen stirbt das Blatt um die Gänge herum ab, wird braun und vertrocknet bei starkem Befall vollständig. In den späteren Stadien können Larven unterschiedlichen Alters sehr verschieden aussehen. Die ältesten Larvenstadien leben bei vielen Arten in eingerollten Blättern und benagen deren Innenseiten.

Das größte Weinlexikon der Welt

24.385 Stichwörter · 48.020 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 29.701 Aussprachen · 164.489 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe