wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Mönchsgewann

Einzellage in der Gemeinde Wicker im deutschen Anbaugebiet Rheingau. Der Name leitet sich vom ehemals klösterlichen Besitz ab. Bereits 970 waren dies die Abtei Fulda und das Kloster St. Johann zu Magdeburg, später auch das St. Stephansstift und die Mainzer Karthäuser. Die nach Süden bis Westen ausgerichteten Weinberge in 80 bis 115 Meter Seehöhe mit 15 bis 30% Hangneigung umfassen knapp 17 Hektar Rebfläche. Die Böden bestehen aus Kalkmergel und sind zum Teil mit Löss und Kies durchsetzt. Sie besitzen auf Grund von Kiesschichten im Unterboden ein hohes Wasserspeicherungs-Vermögen. Hier wird vor allem Riesling kultiviert. Einen Anteil hat zum Beispiel das Weingut Flick Joachim.

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.900 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER