wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Die geschichtsträchtige Hafenstadt (auch Malvasy, Monembasia, Monemvassia) liegt auf einem Felsen vor der Küste der Provinz Lakonien an der Südostseite der Halbinsel Peloponnes in Griechenland. Wegen ihrer schweren Einnehmbarkeit galt sie als „Gibraltar des Ostens“. Ihren Namen verdankt sie ihrer Lage, „moni embasia“ bedeutet „einziger Zugang“. In einer äußerst wechselvollen Geschichte war sie unter der Herrschaft von Byzanz, der Franken, wieder Byzanz, der Osmanen, des Papstes, von Venedig, dann wieder der Osmanen, nochmals von Venedig und schließlich der Türken, bis sie schlussendlich im Jahre 1821 im griechischen Befreiungskrieg an Griechenland fiel.

Monemvasia - Blick von der Festung

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.931 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER