wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Nebukadnezar

Bezeichnung (auch Nabuchodonosor, Nebochadnezar, Nebukadrezar) einer Flaschenübergröße für einen Champagner mit dem Volumen von 15 Litern bzw. dem Inhalt von 20 Normalflaschen. Der Name ist aber nicht herkunftsgeschützt, sondern kann für Schaumweine oder Weine frei verwendet werden. Er leitet sich von Nebukadnezar II. (605-562 v. Chr.) ab. „Nabû-kudurri-ussur“ bedeutet „Gott Nabû, schütze meinen ältesten Sohn“. Unter diesem König gab es umfangreiche Bautätigkeiten, unter anderem auch in Babylon. Er eroberte im Jahre 586 v. Chr. Juda, das südliche Königreich der Juden. Dabei wurden die Hauptstadt Jerusalem und der unter Salomon (972-932 v. Chr.). erbaute Tempel komplett zerstört (Bild mitte) und die Oberschicht der Juden in die babylonische Gefangenschaft deportiert. 

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.442 Stichwörter · 47.022 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.775 Aussprachen · 209.884 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER