wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Negretto

Die rote Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Negretta, Negrettino, Negrettino Bolognese und Negrettino Erioli. Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisenden Synonymen bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit den Sorten Uva Longanesi (Negretto Longanesi), Négrette oder Tempranillo (Negretto) verwechselt werden. Die mittel bis spät reifende Rebe ist widerstandsfähig gegen Echter Mehltau, aber anfällig gegen Botrytis. Sie erbringt dunkelfarbige, aber tanninarme Rotweine, die in der Regel jung getrunken werden sollten. Zumeist werden sie mit den Sorten Barbera und Sangiovese verschnitten. Die Sorte wird aber auch als Tafeltraube genutzt. Sie wird hauptsächlich in der Emilia-Romagna kultiviert. Im Jahre 2016 wurden 35 Hektar Rebfläche mit stark sinkender Tendenz ausgewiesen (Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.206 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER