wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.595 ausführlichen Einträgen.

Nero d’Avola

Die rote Rebsorte stammt aus Sizilien-Italien. Der Name bedeutet Die „Schwarze aus Avola“ nach dem kleinen Städtchen im Südosten der Insel in der Provinz Siracusa. Synonyme sind Calabrese (der zweite Hauptname), Calabrese Cappuciu Nero, Calabrese d’Avola, Calabrese de Calabria, Calabrese di Vittoria, Calabrese Dolce, Calabrese Nero, Calabria, Calabriai Fekete, Calabrisi d’Avola, Niureddu Calavrisi, Strugeri de Calabria und Uva de Calabria. Sie wurde erstmals im Jahre 1696 vom sizilianischen Botaniker Francesco Cupani (1657-1710) unter dem Namen Calavrisi beschrieben, was auf einen kalabrischen Ursprung hindeuten könnte. Der synonym verwendete Namensteil „Calabrese“ hat aber nichts mit Kalabrien zu tun, sondern ist eine Italienisierung des sizilianischen Dialektnamens „Calaurisi“, was so viel bedeutet wie „Traube aus Avola kommend“. Die Abstammung (Elternschaft) der Sorte ist unbekannt, jedoch zeigen mehrere DNA-Analysen eine Vielzahl von Spielarten.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.595 Stichwörter · 48.241 Synonyme · 5.312 Übersetzungen · 28.911 Aussprachen · 161.393 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe