wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Neroberg

Einzellage in Wiesbaden im deutschen Anbaugebiet Rheingau. Ursprünglich hieß die Lage „Ersberg“, was dann im 17. Jahrhundert zu „Mersberg“ oder Neresberg“ wurde, was „hinterer Berg“ bedeutet. Der Name „Neroberg“ als Anspielung auf die römische Vergangenheit ist erst im 19. Jahrhundert entstanden. Der 245 Meter hohe Neroberg ist ein beliebtes Ausflugsziel. Er wurde im Jahre 1525 angelegt und gehörte den Grafen zu Nassau, bevor er in königlich-preußischem Besitz überging. Weil Geld für den Kauf der Rauenthaler Lage Baiken benötigt wurde, wurde er im Jahre 1900 an die Stadt Wiesbaden verkauft.

Neroberg - Weinberg

Die nach Südosten bis Südwesten ausgerichteten Lage in 190 bis 220 Meter Seehöhe mit 50 bis 60% Hangneigung umfasst 4,1 Hektar Rebfläche auf steinigem Gneisboden mit lehmigem Löss. Seit 2005 ist sie in langfristiger Pacht der Hessischen Staatsweingüter. Hier wird Riesling kultiviert. Rebstöcke von hier wurden dem Bezirk Kreuzberg in Berlin geschenkt.

Stimmen unserer Mitglieder

Prof. Dr. Walter Kutscher

Früher benötigte man eine Fülle an Lexika und Fachliteratur, um im vinophilen Berufsleben up to date zu sein. Heute gehört das Weinlexikon von wein.plus zu meinen besten Helfern, und es darf zu Recht als die „Bibel des Weinwissens“ bezeichnet werden.

Prof. Dr. Walter Kutscher
Lehrgangsleiter Sommelierausbildung WIFI-Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.047 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.798 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER