wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Neusiedl am See

Die Weinbaugemeinde im österreichischen Bundesland Burgenland liegt in 133 Meter Seehöhe am Nordufer des Neusiedlersees zwischen den Ausläufern des Leithagebirges und der Parndorfer Platte (Wagram). Die ungarische Königin Maria (1505-1558) gewährte dem Ort (neben Jois und Rust) das Recht, ihre Weinfässer auf Grund der ausgezeichneten Qualität mit dem Anfangsbuchstaben „N“ zu kennzeichnen. Die Rebflächen der Gemeinde Neusiedl am See gehörten früher alle zum Weinbaugebiet Neusiedlersee. Im Jahre 2016 erfolgte im Burgenland eine Neustrukturierung, bei der das ehemalige Weinbaugebiet Neusiedlersee-Hügelland aufgelassen und (nicht deckungsgleich) durch den DAC-Bereich Leithaberg ersetzt wurde. Diesem wurden einige Rieden der Gemeinde Neusiedl am See zugeordnet; das sind Fügler, Kurze & Untere Neuberg, Landstraße Hutweide, Lange & Mittlere Sauerbrunn, Lange Neuberg, Lange Ohn, Marthaläcker, Marthalwald, Obere & Untere Blindberg, Obere & Untere Froschau, Obere Wiesen, Stümpfl, Übermassen, Untere & Obere Gern, Zuckermantel I & II und Zwergäcker. Der Rest der Rebflächen von der Gemeinde Neusiedl am See zählt zum DAC-Bereich Neusiedlersee.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

26.411 Stichwörter · 47.047 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.745 Aussprachen · 206.096 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER