wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.416 ausführlichen Einträgen.

Oberlin Christian

Der französische Ingenieur und Rebenzüchter Philip Christian Oberlin (1831-1915) begann im Jahre 1854 mit der Anpflanzung von Versuchs-Weingärten zum Rebsorten-Vergleich. Drei Jahre später errichtete er am Rande der Stadt Colmar (Haut-Rhin im Elsass) das private „Institute Viticole Oberlin“, das hauptsächlich der Kreuzung und Verbreitung der von ihm in großem Umfang kreierten neuen Rebsorten und Unterlagen diente. Im Jahre 1904 standen dort bereits rund 1.200 verschiedene Sorten im Vergleich. Die größte Verbreitung fand die rote Hybride Oberlin Noir, die später nach ihm benannt wurde.

Eine häufig von Oberlin verwendete Rebsorte für seine Kreuzungen war der Riesling. Von ihm kreierte Neuzüchtungen sind unter anderem Aromriesling, Augustriesling, Bouquetriesling, Bouquetsylvaner, Diamantmuskat, Edelmuskat, Feinmuskat, Feinriesling, Firnriesling, Frühgipfler, Frühriesling, Goldriesling (1), Gutknipperlé, Lafayette, Louisette, Marienriesling, Muscat de la Republique, Muscat Dore de Semis, Muskatblume, Muskatbouquet, Muskatduft, Muskatriesling, Prachttraube und Président Carnot. Weiters selektioniert Oberlin aus einem Sämling der Madeleine Angevine die Sorte Madeleine Angevine Oberlin.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.416 Stichwörter · 47.148 Synonyme · 5.306 Übersetzungen · 30.729 Aussprachen · 170.544 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe