wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 26.340 ausführlichen Einträgen.

organoleptisch

Bezeichnung (grch. lēptós „fassbar, begreiflich“, das heißt „erregend auf ein Sinnesorgan“ oder „Sinne und Organe berührend“)  für das geschmackliche Prüfen von Lebensmitteln nach einem bestimmten Bewertungsschema durch die menschlichen Sinne ohne technische oder sonstige Hilfsmittel (Sinnenprüfung). Organoleptische Parameter sind jene Eigenschaften von Wein, die bei einer Weinbewertung (Beurteilung) bzw. Weinansprache (Beschreibung) sensorisch beurteilbar sind: Färbung, Geruch, Geschmack oder Trübung. Davon zu unterscheiden sind die physikalisch-chemischen Parameter, die trigeminal (Teilaspekt der haptischen Wahrnehmung) erfasst werden. Das sind Temperatur und pH-Wert (sauer oder basisch bezüglich Säuren).

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.340 Stichwörter · 46.933 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.674 Aussprachen · 198.877 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe