wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.983 ausführlichen Einträgen.

Pankratius

Der spätere Heilige (regional auch Pankraz oder Gratz) wurde um 290 in Phrygien in der heutigen Türkei als Sohn eines reichen Römers geboren und erlitt bereits ganz jung um 304 in Rom den Märtyrertod. Nach der Legende reiste er 303 mit seinem Onkel Dionys nach Rom. Der Name bedeutet „der alle Besiegende“. Mit seinem ererbten Vermögen half er dort den verfolgten Christen, besonders den um ihres Glaubens willen Gefangenen. Nach dem Tod des Onkels wurde Pankratius von einem der Verfolgungsbefehle Kaiser Diokletians (236-312) erfasst und vor den Kaiser gebracht. Der 14-Jährige ließ sich trotz aller Verlockungen nicht vom Glauben abbringen, deshalb wurde er öffentlich enthauptet und danach sein Leichnam den Hunden zum Fraß vorgeworfen. Über seinem Grab wurde im Jahr 500 eine Kirche errichtet, an deren Stelle die heutige Kirche San Pancrazio steht.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

25.983 Stichwörter · 46.821 Synonyme · 5.324 Übersetzungen · 31.317 Aussprachen · 183.050 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe