wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Die kommunale Appellation ist der nördliche Teil des Bereiches Graves (Bordeaux) und ist nach den zwei wichtigsten Orten benannt. Sie umfasst 1.300 Hektar Rebfläche in den Gemeinden Cadaujac, Canéjan, Gradignan, Léognan, Martillac, Mérignac, Pessac, Saint-Médard-d’Eyrans, Talence und Villeneuve-d’Ornon. Vor der Klassifikation als eigene Appellation im Jahre 1987, um die sich André Lurton (1924-2019) erfolgreich bemühte, hieß das Gebiet Haut-Graves. Rund um die Stadt Pessac wurde im Mittelalter der Clairet produziert. Die trockenen Weißweine aus Sauvignon Blanc und Sémillon werden mit Fassgärung und Eichenholz-Ausbau erzeugt. Die Rotweine werden hauptsächlich aus Merlot und Cabernet Sauvignon mit Anteilen von Cabernet Franc und Malbec (Cot) verschnitten. Es sind die typischen Rebsorten des Rive gauche (linkes Ufer). Die Cuvées in den Weingütern sind jedoch sehr unterschiedlich. In den Jahren 1953 und 1959 wurden (damals noch im Teilbereich Haut-Graves innerhalb von Graves) 16 Châteaux als „Cru Classé des Graves“ klassifiziert. Siehe die Aufstellung unter Graves.

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.385 Stichwörter · 46.992 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.719 Aussprachen · 202.891 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER