Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.119 ausführlichen Einträgen.

Poe-Toaster

Mit diesem Spitznamen wird eine geheimnisvolle Person bezeichnet, die wahrscheinlich schon ab den 1930er-Jahren bis zumindest 2009 jährlich das Grab von Edgar Allan Poe (1809-1849) besucht. Sie trägt dabei einen schwarzen Mantel, einen weißen Schal und einen schwarzen Hut mit großer Krempe; das Gesicht ist verdeckt. Die Person erscheint immer in den frühen Morgenstunden des 19. Jänner, dem Geburtstag des Schriftstellers. Zuerst besucht sie die Westminster Hall in Baltimore (US-Staat Maryland) und begibt sich dann zum Grab. Dort hinterlässt sie drei rote Rosen und eine Flasche Cognac. Es handelt sich nicht immer um die selbe Marke, zum Beispiel Hennessy und Martell (viele dieser Flaschen sind von der Edgar Allan Poe Society gesammelt und aufbewahrt worden). Daraus wird ein Glas eingegossen, getrunken und ein Toast auf Poe ausgesprochen. Fallweise wurden Notizen hinterlassen, 2004 wurde offensichtlich Frankreichs Opposition gegenüber dem Irakkrieg kritisiert: „The sacred memory of Poe and his final resting place is no place for French cognac. With great reluctance but for respect for family tradition the cognac is placed“. Die Bedeutung des Cognacs ist unklar, in Poe’s Werken ist kein Bezug zu finden (Poe’s fallweise exzessiver Alkoholgenuss ist bekannt; siehe dazu auch unter Zitate).

Das größte Weinlexikon der Welt

23.119 Stichwörter · 48.227 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 28.433 Aussprachen · 155.892 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.