wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Die nach der gleichnamigen Gemeinde benannte Appellation liegt östlich der kleinen Stadt Libourne am rechten Ufer der Gironde in der französischen Region Bordeaux. Die Weinberge umfassen rund 800 Hektar Rebfläche. Im Norden wird der Bereich durch den Fluss Barbanne von der Appellation Lalande de Pomerol abgegrenzt. Im Osten liegt der Bereich Saint-Émilion. Der Name stammt vom lateinischen „pomarium“ (Obstgarten). Schon die Römer betrieben hier Weinbau. Durch die Verwüstungen im Hundertjährigen Krieg (1338-1453) zwischen den Engländern und Franzosen wurde der Weinbau aufgegeben. Gegen Ende des 15. und im 16. Jahrhundert wurden wieder Rebflächen errichtet. Aber erst spät im 19. Jahrhundert wurden die Pomerol-Weine berühmt. Im Jahre 2021 kam es zu einem ungewöhnlichen, richtungsweisenden Beschluss. Künftig ist es in der gesamten Appellation generell verboten, bei der Unkrautbekämpfung Herbizide zu verwenden. 

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.047 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.992 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER