wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.804 ausführlichen Einträgen.

Maßgeblichen Einfluss auf die Weinqualität haben die Rebsorte, das Klima, der Jahrgang, der Boden, die physiologische Reife der Weintrauben bei der Weinlese und die Kunst des Winzers, sowie die bei der Flaschenreifung bzw. Alterung des Weines ablaufenden Stoffwechsel-Prozesse.  Bei qualitativ hochwertigen Weinen ergeben die Mengen die Inhaltsstoffe ein optimales, ausgewogenes Verhältnis, wobei besonders der Anteil von Säuren, Zucker, Alkohol und Aromastoffen eine große Rolle spielt (siehe dazu unter Gesamtextrakt). Mittels der Analysemethode Metabolomik sind rund 7.000 verschiedene Stoffe im Wein identifiziert worden. Damit können aber nicht nur die in Inhaltsstoffe, sondern auch die Qualität und die Herkunft sowie auch gegebenfalls erfolgte Manipulationen bzw. Weinverfälschungen festgestellt werden. Eine Buerteilung kann auch mittesl QDA (Quantitative Deskriptive Analyse) erfolgen; eine grundlegenden Methodik für analytische lebensmittelsensorische Prüfungen. 

Das größte Weinlexikon der Welt

25.804 Stichwörter · 47.000 Synonyme · 5.320 Übersetzungen · 31.131 Aussprachen · 175.219 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe