wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Rausch

Bezeichnung für einen emotionalen Zustand übersteigerter Ekstase oder ein intensives Glücksgefühl, das jemanden über seine normale Gefühlslage hinaushebt. So ein Zustand wird unter anderem durch psychotrope Substanzen hervorgerufen. Das sind Wirkstoffe, die die menschliche Psyche beeinflussen. Je nach Wirkstoff ist dies mit Störungen von Bewusstseinslage, kognitiven Fähigkeiten, Wahrnehmung, Affekt und Verhalten verbunden. In der Folge wird der Rausch durch Genuss von Alkohol behandelt. Bei übermäßigem Konsum bewirkt Alkohol Enthemmung, erhöhte Emotionalität, Denkhemmung, Betäubung und Selbstüberschätzung. In frühen Hochkulturen war zu bestimmten Anlässen übermäßiger Alkoholkonsum bis zur Volltrunkenheit ein ritualisierter Brauch. Bis zum Mittelalter wurde exzessiver Rausch als normal angesehen. Ab dem 16. Jahrhundert wurde er geächtet und ab dem 19. Jahrhundert zunehmend als Krankheit (Alkoholismus) betrachtet.

Stimmen unserer Mitglieder

Prof. Dr. Walter Kutscher

Früher benötigte man eine Fülle an Lexika und Fachliteratur, um im vinophilen Berufsleben up to date zu sein. Heute gehört das Weinlexikon von wein.plus zu meinen besten Helfern, und es darf zu Recht als die „Bibel des Weinwissens“ bezeichnet werden.

Prof. Dr. Walter Kutscher
Lehrgangsleiter Sommelierausbildung WIFI-Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER