wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Romagna

Die historische Landschaft zwischen dem Apennin und der Adria ist der östliche Teil der italienischen Weinbauregion Emilia-Romagna. Hier liegen so bedeutende Städte wie Cesena, Imola, Ravenna und als Zentrum des Badetourismus Rimini. Ab dem 15. Jahrhundert gab es hier dauernd wechselnde Herrschaftsverhältnisse und 1859 bildete die Romagna sechs Monate lang sogar einen unabhängigen Staat namens Cispadanische Republik mit der Hauptstadt Bologna.

Im Jahre 2011 wurde der gleichnamige, umfassende DOC-Bereich geschaffen und dabei die Weine der dadurch aufgelassenen fünf DOC-Bereiche Cagnina di Romagna, Pagadebit di Romagna, Sangiovese di Romagna, Romagna Albana Spumante und Trebbiano di Romagna inkludiert. Sie ist in die Subzonen Bertinoro, Brisighella, Castrocaro-Terra del Sola, Cesena, Longiano, Meldola, Modigliana, Marzeno, Oriolo, Predappio. San Vicinio und Serra gegliedert. Je Subzone gibt es zum Teil Unterschiede in der Produktpalette. Die Weinberge umfassen rund 2.900 Hektar Rebfläche.

Stimmen unserer Mitglieder

Egon Mark

Das Lexikon von wein.plus ist für mich die umfangreichste und beste Informationsquelle über Wein, die es derzeit gibt.

Egon Mark
Diplom-Sommelier, Weinakademiker und Weinberater, Volders (Österreich)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.980 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER