wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Sack

Bezeichnung für einen gespriteten Wein aus Spanien und den Kanarischen Inseln, die im 16. und 17. Jahrhundert in England gebräuchlich war. Über die Bedeutung gibt es einige Versionen, letztlich war Sack auch der Namensursprung für den Sekt. Eine der Varianten besagt, dass sich das Wort vom französischen „sec“ (trocken) ableitet. Dagegen spricht aber, dass damit alle Weine von süß bis trocken bezeichnet wurden. Eine zweite Variante erklärt den Namen durch das spanische „saca“ (Abfüllung), das zu „sacas“ und später zu „Sack“ mutierte. Zumeist wurde die Herkunft vorangestellt, so gab es einen Canary-Sack (von den Kanarischen Inseln), einen Malaga-Sack (von der Insel Malaga) und einen Sherris-Sack (Sherris = Jerez, steht für Sherry). Ab dem 17. Jahrhundert wurde Sack auch zum Synonym für den Sherry. Die Bezeichnung Sack spielte in Werken vieler englischer Autoren eine Rolle. Unter anderem kommt das Getränk in mehreren Dramen von William Shakespeare (1564-1616) vor.

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

26.442 Stichwörter · 47.022 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.775 Aussprachen · 209.795 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER