wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Eine der sechs berühmten Gemeinden (neben Listrac-Médoc, Margaux, Moulis, Pauillac und Saint-Estèphe) innerhalb des französischen Bereiches Haut-Médoc, die eigene Appellationen sind und den Gemeindenamen auf dem Flaschenetikett führen dürfen. Zur Gemeindeappellation zählt auch die Nachbargemeinde Beychevelle. Die Weinberge umfassen rund 900 Hektar Rebfläche in einer nahezu quadratischen Form. Eine Besonderheit ist, dass es in der Gemeinde eine 16 Hektar große Enklave gibt, deren Weine die Herkunftsbezeichnung Pauillac tragen dürfen. Erwähnenswert ist auch die Tatsache, dass historisch gesehen das berühmte Château Latour (Pauillac) eigentlich zu Saint-Julien gehören würde. Die Böden bestehen aus einer dünnen Kiesschicht mit sandigem Löss auf eisenhaltigem Unterboden mit Mergel und Kies.

Stimmen unserer Mitglieder

Prof. Dr. Walter Kutscher

Früher benötigte man eine Fülle an Lexika und Fachliteratur, um im vinophilen Berufsleben up to date zu sein. Heute gehört das Weinlexikon von wein.plus zu meinen besten Helfern, und es darf zu Recht als die „Bibel des Weinwissens“ bezeichnet werden.

Prof. Dr. Walter Kutscher
Lehrgangsleiter Sommelierausbildung WIFI-Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.415 Stichwörter · 47.033 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.749 Aussprachen · 206.648 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER