wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.770 ausführlichen Einträgen.

Schoßkoa

Im niederösterreichischen Weinviertel gebräuchliche mundartliche Bezeichnung (auch Gait) für einen hölzernen Trog bzw. Rutsche aus starken Pfosten (Brettern). Diese wurde seitlich am Lesewagen befestigt und durch das rechteckige Schoßkoa-Türl (Gaitloch) in Bodennähe der Mauer des Presshauses geführt. Das Traubengut lief dann über das Schoßkoa zu einem Bottich. Vor dort erfolgte dann die Weiterverarbeitung, wie zum Beispiel der Pressvorgang bei Weißweintrauben. Siehe auch unter Brauchtum im Weinbau und Weingefäße.

Schoßkoa (Gait) und Schoßkoa-Türl (Gaitloch)

Bilder: Weinviertel Tourismus - Horst Krönigsberger

Das größte Weinlexikon der Welt

25.770 Stichwörter · 47.061 Synonyme · 5.318 Übersetzungen · 31.095 Aussprachen · 174.646 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe