wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Semidano

Die weiße Rebsorte stammt von Sardinien (Italien). Synonyme sind Arvusiniagu, Laconarzu, Migiu, Mizu, Mizzu, Semidamu, Semidana Bianca, Semidano Bianco, Semidanu Blanc, Semidano di Nurri, Semidanu, Semidanu Blanc und Seminanu. Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Die mittelspät reifende, nicht sehr ertragsstarke Rebe ist anfällig für Pilzkrankheiten. Sie erbringt alkoholreiche, duftige Weißweine mit mäßiger Säure. Die Sorte wurde erstmals im Jahre 1780 vom Agronomen Andrea Manca dell’Arca (1716-1795) erwähnt. Sie war einst weit verbreitet, wurde aber nach der Reblauskatastrophe ab Ende des 19. Jhdts von ertragreicheren, weniger krankheitsanfälligen Sorten verdrängt. Sie wird vor allem in der Provinz Cagliari angebaut und zumeist mit der Sorte Nuragus verschnitten. Unter anderem ist sie in den DOC-Weißweinen Nuragus di Cagliari und Sardegna Semidano zugelassen. Im Jahre 2016 wurden 34 Hektar Rebfläche ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Egon Mark

Das Lexikon von wein.plus ist für mich die umfangreichste und beste Informationsquelle über Wein, die es derzeit gibt.

Egon Mark
Diplom-Sommelier, Weinakademiker und Weinberater, Volders (Österreich)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.403 Stichwörter · 47.035 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.737 Aussprachen · 205.277 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER