wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.983 ausführlichen Einträgen.

Servatius

Servatius Servatius von Tongern wurde als Sohn jüdischer Eltern in Armenien geboren und starb am 13. Mai 384 in Maastricht in den Niederlanden den Märtyrertod. Um 340 wurde er Bischof von Tongern und wurde als Teilnehmer mehrerer Konzilien erwähnt, bei denen er als Hauptgegner der Lehre des Arianismus auftrat. Zahlreiche Heilungen und Wunder werden von ihm berichtet. Als er predigte, erfüllte ihn der Heilige Geist und alle verstanden ihn in ihrer Muttersprache. Er prophezeite den Vandaleneinfall 406. Legenden erzählen, er sei mit einem Holzschuh erschlagen worden. Sein Grab in Maastricht war einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte des Mittelalters.

Servatius ist einer der fünf Eisheiligen, sein Gedenktag ist der 13. Mai. Er ist unter anderem Patron der Schlosser und Tischler; sowie Helfer gegen Todesfurcht, Frostschäden, lahme Tiere, Rheumatismus, Mäuse- und Rattenplagen. Zwei Kalendersprüche sind: 1) Pankrazi, Servazi, Bonifazi, sind drei frostige Bazi, und am Schluss fehlt nie, die kalte Sophie. 2) Nach Servaz findet der Frost keinen Platz. Siehe zum Thm,enkomplex auch unter den Stichwörtern Bauernregeln, Brauchtum im Weinbau und Weinheilige.

Stimmen unserer Mitglieder

Roman Horvath MW

wein.plus ist ein handlicher, effizienter Wegweiser, um einen raschen Überblick in der bunten Welt der Weine, Winzer und Rebsorten zu erlangen. Im Weinlexikon, dem weltweit umfangreichsten dieser Art, findet man rund 24.000 Stichwörter zum Thema Rebsorten, Weingüter, Weinanbaugebiete sowie vieles mehr.

Roman Horvath MW
Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

25.983 Stichwörter · 46.821 Synonyme · 5.324 Übersetzungen · 31.317 Aussprachen · 183.050 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe