wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Soderini Giovanni

Der in Florenz geborene italienische Agronom Giovanni Vettorio Soderini (1526-1596) studierte an der Universität Bologna Philosophie und Recht. Nach seiner Rückkehr in die Toskana wurde er auf Grund einer angeblichen Mittäterschaft bei einer Verschwörung gegen die Medici zum Tode verurteilt. Er wurde aber begnadet und auf das Land verbannt. Der Langeweile im Exil entging er durch Studium der Landwirtschaft. In der Folge schrieb er einige bemerkenswerte Abhandlungen. Erst nach seinem Tod wurde im Jahre 1600 sein Werk über den Weinbau „Trattato della coltivazione delle viti, e del frutto che se ne puô cavare“ (Abhandlung über den Anbau von Reben und Obst) veröffentlicht. Unter anderem werden darin auch die damals bekannten Rebsorten und Weinbereitungs-Methoden beschrieben. Soderini war (entsprechend dem Wissen bzw. Glauben seiner Zeit) überzeugt, dass der Stand der Sterne und die Mondphasen einen Einfluss auf Ertrag, Qualität und Lagerfähigkeit des Weines haben. Er empfahl die Weinlese bei abnehmendem Mond in einem bestimmten Sternkreiszeichen.

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.385 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.719 Aussprachen · 202.830 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER