Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.120 ausführlichen Einträgen.

Springwurmwickler

Das zur Wickler-Famile der Schmetterlinge zählende Insekt (Sparganothis pilleriana) ist in ganz Europa weit verbreitet und trat gegen Ende der 1990er-Jahre in Deutschland wieder vermehrt auf. Der Schädling kommt an mehr als 100 Pflanzen vor und bevorzugt in Weinbaugebieten Rebstöcke. Der Springwurm überwintert als rund 1,5 Millimeter langes, grünliches Räupchen mit schwarzem Kopf in einem Gespinst vorzugsweise in Rindenritzen des Stämmchens. Im Frühjahr wandern die Raupen auf die Triebe, bohren die schwellenden Knospen an und höhlen sie aus. Im Nahbereich der kleinen Einbohrstelle finden sich als Charakteristikum dunkle Kotreste. Nach dem Austrieb werden von den inzwischen grauen bis schmutziggrünen Raupen die Blätter befallen und angefressen und deshalb auch als Laubwurm bezeichnet. Auch Blattstiele, Gescheine und junge Triebe werden befallen.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.120 Stichwörter · 48.231 Synonyme · 5.311 Übersetzungen · 28.434 Aussprachen · 155.921 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.