wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

In Italien übliche Bezeichnung (spumare = schäumen) für einen Qualitätsschaumwein. Gemäß EU-Verordnung müssen diese zumindest 3 bar Kohlendioxiddruck aufweisen. Fälschlicherweise wird Prosecco sehr oft als Synonym für Spumante bzw. Schaumwein verwendet, aber dieser DOC-Wein wird zwar hauptsächlich als Schaumwein, aber auch als Stillwein produziert. Es gibt viele länderspezifische Bezeichnungen, aber nur zwei davon sind herkunftsgeschützt. Das ist der Champagner für ausschließlich in der Champagne in Frankreich hergestellte Produkte und der Cava in Spanien.

Weitere nicht herkunftsgeschützte Namen sind Sekt (Deutschland, Österreich) und Crémant (außerhalb der Champagne), die aber auch in anderen Ländern verwendet werden. Perlende bzw. schäumende Weine geringerer Qualität werden in Italien als Frizzante oder Vivace bezeichnet (im deutschsprachigen Raum Perlwein); diese Bezeichnung wird aber auch in anderen Ländern verwendet. Eine komplette Aufstellung aller Namen ist im Stichwort Schaumwein enthalten.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.381 Stichwörter · 46.990 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.715 Aussprachen · 202.560 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER