wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Stein (Einzellage Deutschland)

Beliebte Bezeichnung für Einzellagen im deutschsprachigen Raum, vor allem in Deutschland. Wahrscheinlich ist der Name zumeist auf einen steinigen Weingartenboden zurückzuführen.

Würzburg (Bereich Maindreieck) in Franken

Bei dieser Einzellage handelt es sich sicher um die berühmteste und bekannteste namens Stein. Weine vom legendären „Würzburger Stein“ sind bereits seit vielen Jahrhunderten unter dem Namen „Steinwein“ bekannt. Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) liebte diesen Wein. Diesbezüglich schrieb er an seine Frau Christiane: „Kein anderer Wein will mir schmecken und ich bin verdrießlich, wenn mir mein Lieblingsgetränk abgeht“. Er hat aber keine Rebsorte erwähnt, demnach könnte es ein Silvaner oder ein Riesling aber theoretisch auch eine andere Sorte gewesen sein. Ein süßer Würzburger Stein Jahrgang 1540 war wahrscheinlich auch der älteste Wein, der jemals getrunken wurde und genießbar war. Das Jahr war so außergewöhnlich heiß, dass der Rhein austrocknete und zu Fuß durchquert werden konnte. Der Wein wurde aus überreifen Trauben gekeltert, sehr lange in einem Fass aufbewahrt und erst im 17. Jahrhundert auf Flaschen gezogen. Die letzten davon befanden sich im Besitz König Ludwig I. von Bayern (1786-1868). Der Londoner Weinhändler Ehrmann ersteigerte sie bei einer Auktion.

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.439 Stichwörter · 47.020 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.772 Aussprachen · 209.578 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER