wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.804 ausführlichen Einträgen.

Süßwein

Bezeichnung für Weine mit hohem Gehalt an unvergorenem Zucker, die aus zuckerreichen Trauben gekeltert werden. Optimale klimatische Voraussetzungen dafür bestehen an vielen Orten rund um das Mittelmeer, weshalb viele der berühmten Süßweine aus Griechenland, Spanien, Frankreich, Portugal und Italien stammen. Sie haben eine uralte Tradition. Zu den berühmtesten antiken Weinen zählen der Rosinenwein Passum aus Rom sowie der Commandaria von der Insel Zypern. Im späten Mittelalter waren an den europäischen Herrscherhäusern Süßweine ungemein beliebt. Die griechische Hafenstadt Monemvasia war ein berühmter Umschlagplatz für süße Spezialitäten von Inseln in der Ägäis wie Kreta, Paros, Samos und Santorin. Der aufkommende weltweite Handel machte den Constantia aus Südafrika, die Süßweine aus Frankreich und den Tokajer aus Ungarn bekannt und berühmt. Ab dem 16. Jahrhundert wurden durch die Expeditionen in die neu entdeckten Gebiete Weine mit Alkohol für die langen Seereisen haltbar gemacht. Damit begann der Siegeszug von Madeira, Portwein, Sherry und Co.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.804 Stichwörter · 47.000 Synonyme · 5.320 Übersetzungen · 31.131 Aussprachen · 175.219 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe