wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Syrien

Die semipräsidentielle Republik Syrien (arabisch الجمهورية العربية السورية) in Vorderasien mit der Hauptstadt Damaskus umfasst 185.180 km². Sie grenzt im Süden an Israel und Jordanien, im Westen an den Libanon und das Mittelmeer, im Norden an die Türkei und im Osten an den Irak. Aufgrund des Bürgerkrieges ist ein souveränes Staatsgebilde nicht mehr existent.

Syrien - Landkarte, Flagge, Wappen

Historie

Teilbereiche im Nordosten waren Teil der Kulturlandschaft Mesopotamien. Der Küstenbereich und Teile des Libanon zählten im 2. und 1. Jahrtausend vor Christi zu Phönikien. Im heutigen Syrien liegende phönikische Stadtstaaten waren Arados (Arwad) und Ugurit (Latakia). Ein Weinbau wurde hier schon zumindest Anfang des 2. Jahrtausendsbetrieben. Die Weine wurde unter anderem nach Ägypten an den Hof der Pharaonen geliefert. Die Hauptstadt Damaskus wurde um 1.500 v. Chr. als Zentrum des Aramäerreiches gegründet und ist in der Bibel als Weinbauzentrum erwähnt. Im 8. Jahrhundert v. Chr. kam das Land unter die Herrschaft von Assyrien und 64. v. Chr. wurde es von den Römern unter dem Feldherrn Pompejus (106-48 v. Chr.) erobert. Erwähnenswert ist, dass hier bereits im 2. Jahrhundert v. Chr. Glas erzeugt und die Kunst der Glasbläserei erfunden wurde.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

26.385 Stichwörter · 46.992 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.719 Aussprachen · 202.894 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER