wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.414 ausführlichen Einträgen.

Taché

Französische Bezeichnung (sinngemäß „befleckt“)  für einen nicht ganz weiß, sondern leicht rötlich färbt gekelterten Wein aus Rotweintrauben; siehe unter Blanc de noirs.

Französische Bezeichnung (Weißer aus schwarzen) für einen Wein, der aus dunklen (blauen bis schwarzen) Rotweintrauben auf ähnliche Art wie ein Weißwein gekeltert wurde (also keine beim Rotwein übliche Maischegärung). Dies ist beim Champagner obligatorisch, um aus den Rotweintrauben Pinot Noir und Pinot Meunier einen weißen Wein erzeugen zu können (es gibt keinen roten Champagner). Wenn das Ergebnis nicht ganz weiß ist, nennt man dies Taché. Um aus dunklen Weintrauben einen hellen Wein herstellen zu können, ist ein sanftes Pressen erforderlich, damit nicht zu viele Farbstoffe aus den Schalen in den Most gelangen. Der Most wird möglichst rasch von den Schalen getrennt und erst dann zu Ende vergoren.

Blanc de noirs - Beeren und Flasche

Für eine sogenannte Weißkelterung sind nur solche...

Das größte Weinlexikon der Welt

25.414 Stichwörter · 47.150 Synonyme · 5.306 Übersetzungen · 30.727 Aussprachen · 170.478 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe