wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.807 ausführlichen Einträgen.

Tadschikistan

Die ehemalige UdSSR-Republik und seit 1991 eigenständige Staat liegt in Zentralasien und grenzt Im Süden an Afghanistan, im Westen an Usbekistan, im Norden an Kirgisistan und im Osten an China. Ein Weinbau ist in diesem Land schon im 4. Jahrhundert v. Chr. belegt, als es zum Reich Alexander des Großen zählte. Im 8. Jahrhundert erreichte der Islam das Gebiet, was durch das damit verbundene Alkoholverbot zu einer Änderung der Rebsorten führte. Nun wurden vor allem Tafel- und Rosinentrauben bevorzugt. Während des Mittelalters gehörte Tadschikistan zum Kaiserreich Persien. Im Jahre 1868 wurde Tadschikistan Kolonie Russlands (siehe dort die Historie). In den UdSSR-Zeiten wurden in den 1920er-Jahren die kleinen Besitzungen zu großen Kolchosen verschmolzen und eine groß angelegte Weinproduktion gestartet. In den Städten Chudschand (Leninabod), Pandschakent und Qurghonteppa (Kurgan-Tjube) wurden Weinkellereien gebaut.

Tadschikisten teilt sich in die drei Weinbauzonen Chudschand im Norden, das Gissar-Tal im Zentrum und das Vakhsh-Tal im Süden. Es herrscht kontinentales Klima mit kalten Wintern und heißen Sommern vor. Zum Großteil sind künstliche Bewässerung und ein Winterschutz erforderlich. Für die Weinproduktion werden die internationalen Sorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Pinot Noir, Muscat Blanc, Riesling und Sauvignon Blanc sowie die autochthonen Sorten Saperavi, Rkatsiteli, Bayanshira und Tagobi kultiviert. Eine Spezialität sind alkoholstarke Süßweine. Im Jahre 2012 umfasste die Rebfläche 44.000 Hektar, von denen aber nur die verschwindend geringe Menge von 2.000 Hektoliter Wein produziert wurden.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.807 Stichwörter · 46.998 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.135 Aussprachen · 175.353 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe