wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Titration

Auch als Volumetrie bezeichnetes Verfahren der quantitativen Analyse in der Chemie für die mengenmäßige Bestimmung von Stoffen in einer Lösung. Die Bezeichnung ist vom lateinisch-französischen Begriff „titre“ für „Feingehalt“ abgeleitet. Es gibt verschiedene Titrationstechniken. Beim Wein wird durch die Säure-Base-Titration die Gesamtmenge der titrierbaren Säuren ermittelt. Darunter wird die Summe der vorhandenen freien Säuren mit Ausnahme der Kohlensäure verstanden. Man nutzt dabei die Tatsache, dass sich eine saure und eine basische Lösung bei einem bestimmten Mengenverhältnis vollständig neutralisieren. Die Bestimmung der Säurekonzentration durch Laugen wird als Acidimetrie, die Bestimmung der Konzentration von Basen mit Säuren als Alkalimetrie bezeichnet. Die im Wein enthaltenen Säuren sind vor allem Weinsäure und Apfelsäure, sowie viele andere kleinerer Menge. Diese sind sich chemisch sehr ähnlich. Bei der Weinanalyse für die Vergabe der Amtlichen Prüfnummer für Qualitätsweine wird die Gesamtsäure ermittelt und als Weinsäure in g/l ausgewiesen.

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.415 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.749 Aussprachen · 206.599 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER