wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Tsimlyansky Cherny

Die rote Rebsorte stammt aus Russland. Synonyme sind Cherny Vinny, Chimlyanskii Chernyi, Cimljanszki Csorruej, Csinlanszky Noir, Grouchovy, Grushevyi, Hrupkaya Kist, Khroupkaia Kist, Krasnostop, Tsimlyansky, Tsimliansky Tcherny, Tzimlansky Noir, Vinnyi Tsimlyanskii und Zymplansky. Gemäß im Jahre 2013 erfolgten DNA-Analysen entstammt sie einer vermutlich natürlichen Kreuzung zwischen Plechistik x Kokur Bely. Dies basiert allerdings auf nur 20 DNA-Markern (siehe dazu unter Molekulargenetik). Die mittel reifende Rebe ist anfällig für Falscher Mehltau. Sie erbringt Rotweine mit eingebundenen Tanninen, sowie Aromen nach getrockneten Pflaumen, schwarzem Pfeffer und Leder. Die alte Sorte wird in den Regionen Rostow entlang des Flusses Don und Krasnodar im Südwesten angebaut. Sie wird für trocken bis süß ausgebaute Weine, Schaumweine und gespritete Dessertweine verwendet. Im Jahre 2016 wurden 451 Hektar Rebfläche ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Sigi Hiss

Es gibt unübersichtlich viele Quellen im Web, bei denen man sich Wissen über Wein aneignen kann. Doch keine hat den Umfang, die Aktualität und die Richtigkeit der Informationen des Lexikons von wein.plus. Ich benutze es regelmäßig und verlasse mich darauf.

Sigi Hiss
freier Autor und Weinberater (Fine, Vinum u.a.), Bad Krozingen

Das größte Weinlexikon der Welt

26.415 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.749 Aussprachen · 206.599 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER