wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 26.343 ausführlichen Einträgen.

Typizität

Bezeichnung für charakteristische und unverwechselbare Eigenschaften von Weinen, die durch Bodentyp, Rebsorten, klimatische Bedingungen und Ausbauart bestimmt werden. Im Weinbau werden damit Farbe, Geruch und Geschmack von Weinen verstanden. Eine Weintypizität kann vielschichtig sein und ist erst im Kontext der Beschreibung zu verstehen. Das sind zum Beispiel „typisch spritzig-fruchtiger Beaujoalis Nouveau“, „typisch salziger Sherry Manzanilla“, „Trockenbeerenauslese mit typischem Botrytiston“, „trockener Riesling mit typischem Petrolton“, „typisch bitterer Amarone“, oder „gelbfarbener Vin Jaune mit dem durch den oxidativen Ausbau typischem Nussaroma“. Es gibt folgende Typizitäten:

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.343 Stichwörter · 46.935 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.677 Aussprachen · 199.094 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe